Schützenfest „light“ in Balve

Am gestrigen Sonntag konnten die Schützen der Schützenbruderschaft St. Sebastian Balve, wie auch im vergangenen Jahr, zumindest ein Schützenfest „light“ auf die Beine stellen. Auch wenn wir uns gewünscht hatten 2021 wieder drei Tage ausgelassen in der Balver Höhle musizieren und feiern zu können, so waren wir doch sehr froh, dass zumindest einige wichtige traditionelle Programmpunkte verwirklicht werden konnten. Nach einem Ständchen am frühen Morgen war das anschließende Schützenhochamt im Felsendom der Höhepunkt des Tages. Die aktuellen Lockerungen machten es möglich, dass die anwesenden Schützenbrüder und Schützenschwestern die Choräle wieder kräftig mitsingen konnten, was bei der besonderen Akustik in der Balver Höhle bei vielen Anwesenden sicherlich eine Gänsehaut auslöste. Nach einem Ständchen am Seniorenheim und der Gefallenenehrung konnte dank umfangreicher Kontrollen der Impf- und Testnachweise aber auch noch ein gemütlicher Ausklang auf dem Höhlenvorplatz stattfinden. Bei bestem Wetter und kalten Getränken, konnten wir mit unserer Musik zumindest ein bisschen Schützenfest Atmosphäre schaffen. Diese Gelegenheit nutzten die Balver, um sich bei unserem Dirigenten Martin Theile zu bedanken und zu verabschieden. Alle waren sich einig, dass es in all den Jahren zwischen Martin und dem Balver Schützenfest einfach gepasst hat. Aber auch in Zukunft müssen die Balver nicht ganz ohne Martin auskommen, denn der versprach in den nächsten Jahren kräftig mitzufeiern und unserem Musikverein entspannt „bei der Arbeit zuzusehen“.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.