Musikverein Lichtringhausen zukünftig unter der Leitung von Kristian Palauneck

Am 31. März 2022 endet die Ära Martin Theile beim Musikverein Lichtringhausen. Theile hatte im Sommer bekannt gegeben, dass er nach 10 Jahren als Dirigent des Vereins nach Veränderung strebt. Für Theile ein normaler Schritt nach so langer Zeit, damit sich sowohl Orchester als auch er selbst musikalisch weiterentwickeln können.

In kurzer Zeit ist es dem Lichtringhauser Vorstand unter dem Vorsitz von Hans-Werner Schulte gelungen einen passenden Nachfolger für Theile zu finden. Durch die guten Kontakte, die der Musikverein Lichtringhausen zum Musikkorps der Bundeswehr besitzt, konnten Gespräche mit Oberleutnant Kristian Palauneck aufgenommen werden. Palauneck dient in Siegburg als zweiter Musikoffizier (Stellvertretender Dirigent) und wohnt in Neunkirchen-Seelscheid bei Siegburg. Der 36-jährige erhielt während seiner Schulzeit Unterricht an Klavier, Klarinette und seinem Lieblingsinstrument Saxofon. An der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf und an der Hochschule für Musik in Detmold absolvierte Palauneck seine Ausbildung zum Saxofonisten mit einem Bachelor- und zwei Masterabschlüssen. Während dieser Zeit dirigierte der zweifache Familienvater mehrere Laien-Blasorchester und studierte anschließend am Konservatorium Maastricht Blasorchesterleitung mit anschließendem Masterabschluss im Juni 2021.

Mitte September lernten sich Dirigent und Musiker beim Probedirigat kennen und beide Seiten konnten sich im Anschluss daran eine Zusammenarbeit sehr gut vorstellen. Die Chemie zwischen Orchester und Dirigent stimmte von Beginn an, sodass die gegenseitige Entscheidung füreinander letztlich sehr leichtfiel. Sehr zufrieden zeigte sich Palauneck mit dem aktuellen Leistungsstand des Orchesters und der Begeisterung der Musiker für ihre Musik.

Der Musikverein Lichtringhausen freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit mit Oberleutnant Kristian Palauneck und darüber, erneut einen hochqualifizierten musikalischen Leiter gefunden zu haben. Doch bevor es am 1. April soweit ist, steht für das große Orchester derzeit die Vorbereitung auf das Konzert am 26. März in der Stadthalle Attendorn an. Letztmalig wird Martin Theile bei seinem Abschiedskonzert den Lichtringhauser Taktstock übernehmen und gemeinsam mit seinen Musikern und dem MGV Sauerlandia Attendorn die 800-jährige Attendorner Stadtgeschichte in einer spannenden und außergewöhnlichen Gala musikalisch erzählen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.